5 Gründe, warum ein Human Design Paar-Reading sich positiv auf deine Beziehung auswirken kann

Die Sterne und ich - keine Liebe auf den ersten Blick

Laut Statistischen Bundesamt glauben 4 % der Frauen an Horoskope und immerhin 43 % glauben zum Teil an Horoskope.

Kaum zu glauben, aber: „die Sterne“ beschäftigen mich, und zwar so sehr, dass ich sogar in einer Ko-Creation das Thema Human Design in meine Arbeit integriere. Ich als wissenschaftlich-orientierte Frau!

Und warum tue ich das? Weil es hilfreich sein kann! Weil es sich sogar positiv auf die Beziehung auswirken kann.

Am Beispiel Human Design möchte ich dir in diesem Artikel darlegen, wie das Wissen um dein Human Design (und das deines Partners oder Partnerin) positiv wirken kann.

Du bist noch Human Design Newbie? Dann lies sehr gerne Jessicas Artikel dazu.

Ich zeige dir, wie das Human Design eine Beziehung fördern kann! Du interessierst dich für Human Design, Schatzi aber nicht? Dann leite ihm oder ihr diesen Artikel gerne weiter! Denn dieser Beitrag ist auch für Skeptiker und Skeptikerinnen geeignet, garantiert!

Euer Human Design als Paar

Stell dir mal folgendes vor: Du erfährst das Human Design von dir und deinem Partner oder Partnerin. Dabei erhältst du in einem sogenannten „Reading“ oder auf andere Art eine Analyse über deine Machart, eine Art Gebrauchsanleitung für dich. Zum Beispiel empfängst du bei unserem 2in1 Wegweiser dein Quick-Reading in Form von Sprachnachrichten.

Sagen wir einmal, du erhältst Antworten zum Thema

  • Umgang mit eigener Energie (wieviel Kontakt mit anderen Menschen ist möglich, ohne dass es deine Energie zieht…)
  • Entscheidungen treffen (Aus dem Bauch? Mit dem Kopf?)
  • Erleben und Abgrenzen von eigenen oder fremden Emotionen.

Denn in der Idee des Human Design ist dies nämlich festlegt. Dafür machst du keinen Persönlichkeitstest, sondern gibst deine Geburtsdaten mit Uhrzeit und Ort an.

Skeptisch? Na dann warte mal! Hier kommen die Gründe, warum das Wissen um euer Human Design sich positiv auf deine Beziehung auswirken kann!

Beziehungstest - wo dürft ihr euch noch entwickeln?

Mit diesem Test des Anbieters PaarBalance kannst du für 0 € dein persönliches Beziehungsprofil erstellen. In diesem erkennst du, in welchen Bereichen deiner Partnerschaft du noch Entwicklungsmöglichkeiten hast. 

Grund 1: Prinzip des (unbewussten) Aufmerksamkeitsfokus - Human Design als Chance für jedes Paar

Bevor du hier weiterliest, habe ich eine Bitte! Denk in den nächsten Absätzen bitte NICHT an einen rosa Elefanten. Du darfst an alles denken, nur nicht an den rosa Elefanten.

Danke dir!

Du hast an den rosa Elefanten gedacht?

Auweia, da sind wir schon mitten im Thema!

Elefantenrüssel

Nach Human Design Reading hast du eine Summe an Informationen über dich. Diese beziehen sich auf dich, deine Persönlichkeit, deine Bedürfnisse und darüber, wie du dein Leben ausrichten darfst.

Und hier kommt die unbewusste Aufmerksamkeitsfokussierung ins Spiel. Denn aus dieser Masse an Informationen docken nämlich manche Sachen mehr an, manche weniger. Manche (überraschend viele übrigens!) lösen Aha´s und weitere Gedanken aus.

Dabei ist die Chance groß, dass die Informationen, die andocken, schon längst (!) in deinem Unterbewusstsein rumschwirren! Stell es dir vor wie mit einem Eisberg. Die Informationen erreichen dich unter der Wasseroberfläche.

Und wer oder was entscheidet, was aus den Informationen andockt und Aha´s auslöst?

Teilweise dein Bewusstsein („Ich habe es schon immer gewusst!“) und teilweise dein Unterbewusstsein!

Wenn du zuvor schon unterbewusste Gedanken und Ideen hattest, diese aber unter der Oberfläche waren, dann bewirkt das Reading folgendes. Plötzlich hast du mit der Taschenlampe neue Ecken ausgeleuchtet. Und die schweben nun an die Oberfläche! Sie gelangen in dein Bewusstsein.

Nehmen wir folgendes Beispiel:

Traurige Frau

Nehmen wir einmal an, Person A erfährt, dass sie laut ihrem Human Design eine Eremiten-Linie hat. Sie schöpft also Kraft aus dem Alleinsein und benötigt sogar das Alleinsein. Allerdings ist sie in einer Großfamilie geboren und hat sich über die Jahre nie erlaubt, Rückzug einzufordern. Migräne-Attacken nach Familienfeiern, Geschäftsreisen etc. hat sie mit Medikamenten bekämpft. Sich aktiv Rückzug zu erlauben? Bisher unvorstellbar!

In der Vergangenheit hat Person A ihr Bedürfnis als hinderlich erlebt. Bisher ignoriert sie diese Seite mit dem Bedürfnis. Nun bietet Human Design Reading unter anderem diese Information zum „Eremiten“ an. Und plötzlich richtet sie eine Taschenlampe auf ein Bedürfnis, dass schon lange in ihr schlummert, dass sie aber weggedrückt hat! Es ist dann so, als ob sich eine Tür öffnet und diese Seite, eintreten darf. Und Person A lernt sie vielleicht bei einem Kaffee oder Tee kennen.

Du kannst dir zwar vorstellen, dass es das Prinzip der Aufmerksamkeitsfokussierung gibt, glaubst aber noch nicht, dass dies gezielt eine „innere Wahrheit“ anspricht? Dann schau dir das nächste Phänomen an.

Grund 2: Confirmation Bias – Das Human Design bestätigt, was wir schon ahnen 


Unter Confirmation Bias versteht die Psychologie einer Form der selektiven Wahrnehmung. Genauer gesagt:

Wir sehen, was wir sehen wollen.

Dabei haben wir alle einen Filter auf, durch den wir unsere Welt sehen Und das ist übrigens auch wichtig, denn ansonsten würden viel zu viele Informationen und Reize auf uns einprasseln. Und mit dem Filter sortieren wir, und färben auch ein, z.B. in dem wir Dinge bewerten.

Ein Beispiel für selektive Wahrnehmung

Person B sieht, dass sich Person A und C unterhalten. Für Person B ist klar: A und C sprechen garantiert gerade über sie!

Das ist eine Form der selektiven Wahrnehmung. Dabei bestätigt Person  sich eine bewusste oder unbewusste Sicht der Welt, zum Beispiel: A und C sind doof oder „Niemand mag mich!“

Mädchen flüstern

Zeigt das Human Design Chart nur das, was wir sehen wollen?

Kommen wir nochmal zum Human Design. Du erhältst dein Reading und damit eine Fülle an Informationen über dich selbst. Im Sinne der selektiven Wahrnehmung empfindest du die Aspekte der Analyse besonders anregend, die bereits deinem Filter entsprechen.

Beispiel:

Du spürst mehr und mehr das Bedürfnis nach Rückzug. Aufgrund deiner Außenbedingungen konntest du dies noch nicht ausleben. Nun erfährst du mit deinem Human Design Reading die Bestätigung: Du hast dieses Bedürfnis und du brauchst den Rückzug so wie die Luft zum Atmen! Damit bestätigst du eine Annahme, die du bereits hast!

Vielleicht braucht es für dich diese Bestätigung „von außen“! Es ist der letzte Stoß, der dich dazu bewegt, dir einen Alltag zu schaffen, der deinen Bedürfnissen entspricht.

Damit ist das Human Design ein Mittel zum Empowerment!

Liebesgeflüster - Datenight-Ideen für Zuhause

Liebesgeflüster - 10x5 Minuten Impulse

Mit meiner Impulsserie Liebesgeflüster kriegst du 10 Tage lang Impulse in dein E-Mail Postfach, die mit minimalem Aufwand die maximale Wirkung erzielen. Auf Basis von Miniinterventionen aus der Paartherapie sorgst du für Tiefe, verbesserst die Atmosphäre und die Kommunikation in deiner Beziehung.
Hier kannst du dir dein Liebesgeflüster holen und noch heute starten. Starte alleine oder mit Partner, Partnerin noch heute!

Grund 3: Ein neuer Blick auf den Partner - einer neuer Blick auf euch als Paar mit Human Design

Kommen wir mal zum Blick auf deinen Partner oder Partnerin nach einer Human Design Analyse.

In einer Beziehung (und auch in anderen Lebensbereichen) entsteht oftmals eine Art Problemtunnel. Unser Partner oder Partnerin zeigt eine bestimmte Eigenschaft, die uns mehr und mehr nervt. Stichwort Klobrille. Mit wiederholter Wahrnehmung entsteht eine Art Sogwirkung. Im Problemtunnel nimmst du dann nichts anderes mehr wahr, als diese eine Sache und wirst quasi blind für alles andere!  

Erfährst du das Human Design des anderen, hörst du eine Fülle an vielen Informationen und Beschreibungen.

Der Effekt: neue Aspekte, oder auch dir von früher bekannte Aspekte strömen in den Tunnel. Auch hier unterstützt dich das Prinzip der Aufmerksamkeitsfokussierung dabei, neue Aspekte wahrzunehmen.

Die Folge: dein Problemtunnel hat eine geringere Sog-Wirkung. Vielleicht übersiehst du sogar das ein oder andere Mal die Klobrille, weil du auf etwas ganz anderes geachtet hast!

Die Übung den anderen beim Gutes tun erwischen aus meiner Toolbox „Liebesgeflüster“ funktioniert nach demselben Prinzip. Hier habe ich dir eine Videoanleitung dazu.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mit frischem Aufmerksamkeitsfokus kommen wir zum nächsten Phänomen.

Grund 4: Beziehungserwartungen und Pygmalion-Effekt im Human Design

Wir alle haben Erwartungen an unsere Beziehung und an den Partner oder Partnerin. Wusstest du, dass deine Erwartungen Einfluss nehmen auf das Verhalten des anderen? Erwartest du Schlechtes, wird es passieren. Wenn du hineggehn Positives erwartest, wird es ebenfalls passieren.

Das ist tatsächlich in Studien erwiesen. Erfährt die Lehrkraft von dem Potential eines bestimmten Schülers oder Schülerin, dann zeigt diese/r tatsächlich eine Leistungssteigerung! Dabei war die Vorauswahl der Schüler:innen willkürlich! Das ist der sogenannte Pygmalion-Effekt.

Stell dir mal folgendes vor.

Ein Human Design Reading zeigt dir viele Facetten deines Partners oder Partnerin auf- Du erweiterst damit ein Bild, dass du von ihm hast. Gekoppelt mit dem Effekt der Aufmerksamkeitsfokussierung kannst du dir nun ein neues Bild von dem anderen schaffen.

 

Ein Beispiel

Dein Partner hat dich in der Vergangenheit bereits mehrmals enttäuscht. Du hattest dich auf Veranstaltungen gefreut, die ihr gemeinsam besuchen wolltet. Und dann ist er wiederholt vorher krank geworden.

Nun erwartest du, dass er dich erneut enttäuschen wird. Und voila: du erlebst weitere Enttäuschungen, also haben wir hier zusätzlich noch das Prinzip der selbsterfüllenden Prophezeiung.

Erfährst du nun das Human Design Chart deines Partners, offenbart es dir viel über seine Machart und darüber, wie er oder sie sein Leben entsprechend der eigenen Energie leben kann. Du erweiterst damit dein Bild von deinem Partner. Damit verändern sich die Erwartungen – die dann Erfüllung finden. Klingt spannend? Probier das doch gleich mal aus!

 

Grund 5: Human Design fördert Selbstakzeptanz und stärkt den Selbstwert

Kennst du es, wenn dein Partner oder Partnerin dich enorm aufregt? Bist du dir sicher, dass es früher garantiert besser war? Nicht so schlimm, wie es heute ist?

Fun Fact: Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass dein Partner nichts anderes macht, als er früher auch gemacht hat. Der einzige Unterschied:

Deine Wahrnehmung auf die Dinge hat sich verändert.

Erinnerst du dich noch, an die rosarote Brille, die Phase der Verliebtheit?

Dein Partner oder Partnerin war da genau so unordentlich/penibel, zurückhaltend/gesellig etc. wie jetzt.

Die rosarote Brille ist nicht anderes, als ein Blick auf die Stärken des anderes. Je mehr du seine oder ihre Stärken siehst, desto blinder wirst du für die Schwächen.

Es hat sich gezeigt, dass es Menschen umso leichter fällt, den Partner durch diesen positiven Stärken-Filter zu sehen, je mehr sie über sich selbst positiv denken. Je unzufriedener jemand mit seiner eigenen Person ist und je mehr Selbstzweifel er hegt, desto größer ist die Gefahr, dem anderen kritisch oder vorwurfsvoll zu begegnen.

 

Jetzt stell dir einmal vor: dein Human Design Chart inspiriert dich dazu, mehr auf deine Bedürfnisse zu hören und diesen in deinem Alltag Raum zu geben. Wirst du dann nicht automatisch zufriedener sein? Die Chance ist groß, dass du durch das Wissen um dein Human Design deine Selbstakzeptanz und deinen Selbstwert steigerst. Die Selbstakzeptanz unterstützt dich dabei, den anderen ebenfalls ins einen Stärken zu sehen. Ein ausgeprägter Selbstwert steht auch im Zusammenhang mit höherer Beziehungszufriedenheit.

 

Mein Fazit

Du siehst also, auch wenn das Human Design eine Pseudowissenschaft ist und die wissenschaftlichen Belege fehlen – es kann durchaus positiv auf deine Beziehung wirken! Als systemische Beraterin geht es mir übrigens nicht darum „warum“ du so bist – ob das nun in den Sternen steht oder in deinen Chromosomen. Hauptsache du findest einen Weg, in dem du mit dir okay bist!

Möchtest du das mal ausprobieren?

Hast du als noch skeptische Person diesen Artikel gelesen?

Bist du nun überzeugt, dass andere Sichtweisen Chancen mit sich bringen?

Dann probiere es doch mal aus! Ab dem 15.7. bis zum 20.7. um 20 Uhr kannst du dir unseren 2in1 Wegweiser buchen. Das ist dein Tool für eine Beziehung in Fülle. Es handelt sich um eine Co-Creation mit Jessica.

Du kriegst die ganze Kraft der Human Design Analyse von dir und deinem Partner oder Partner. Die Human-Design Expertin Jessica gibt dir dadurch neue Perspektiven auf die Unterschiede und vor allem die Gemeinsamkeiten. Von mir erhältst du auf Basis der Human Design Analyse und im Hinblick auf deine Beziehungsherausforderung Impulse für den Umgang. Hier findest du alle Informationen zum 2in1 Wegweiser.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert