Das bin ich

Carolyn Litzbarski Coaching und Beratung
Rechteck rosa

Danke, dass du hier reinschaust!

Mein Name ist Carolyn Litzbarski und ich unterstütze Menschen dabei, holprige Phasen auf ihrer Beziehungsreise zu überwinden. 

Als ich diesen Text schreibe, bin ich in einem Alter, in dem meine Eltern bereits einige Jahre verheiratet waren und drei Kinder und ein Haus im Allgäu hatten. Soweit, so gut. – kann man schon machen. Und übrigens verging zwischen Kennenlernen, Beziehungsanbahnen und Hochzeit echt wenig Zeit. Wie schafft man es denn, sich so schnell zu entscheiden und dann auch zusammen zu bleiben?

Meine Geschichte ist da ein bischen anders. 

Warum mache ich das, was ich mache?

Meine eigene Beziehungsgeschichte hat dazu geführt, mich mit Beziehungen auch beruflich zu beschäftigten. Denn in Beziehungen sind unsere Lebensthemen verknüpft. Und dementsprechend herausfordernd sind sie! Das habe ich selbst erleben dürfen. Kein Commitment, Angst vor Nähe, kein Bock auf Kompromisse.  Die Krankheit und der frühe Tod meiner Mutter (ich war 25 und gefühlt gerade mal aus der Pubertät entwachsen) haben meinen Bindungswillen auch nicht wirklich gefördert. 

Dann war ich plötzlich erst verliebt und dann vergeben.

Aber rate mal?

 Was ich erleben durfte: der Anfang einer Beziehung ist einfach – das Bleiben in einer Bindung und die Auseinandersetzung mit den aufkommenden Themen – das ist die Challenge!

Carolyn Litzbarski Coaching und Beratung
Rechteck rosa

Das bin Ich

Frau - Datesituation

Carolyn
als Dauersingle

Ich bin Carolyn, 1990 im schönen Allgäu geboren und vom Beruf Sozialpädagogin. Lange dachte ich, ich bin beziehungsunfähig. Dann kam es aber, wie es kommen musste und ich verliebte mich.

Der Sprung von der immer aktiven Single-Frau in die erste Phase der Verliebtheit war noch ganz leicht. Jedenfalls nicht, als der Hormonrausch endete und die rosarote Brille abfiel. 

Carolyn und Partner

Carolyn
Plötzlich verliebt

Du kennst es vielleicht: irgendwann endet die erste Verliebtheit und dann beginnt die Arbeit

Den anderen aushalten und nicht umerziehen, nicht in die Flucht gehen oder – das Gegenteil – den anderen nicht erdrücken!

Was mir dabei geholfen hat: Blick auf eigene Themen, Reflexion bis es wehtat – und ganz viel Kommunikation!

Carolyn Litzbarski Coaching und Beratung

Carolyn
als Beziehungscoach

Aus meinen eigenen Erfahrungen entwickelte ich Angebote für Singles und Menschen in Paarbeziehungen.

Von den KommunikationsTipps für Paare entstanden mehr Angebote, zum Beispiel auch zu den Themen Bindung, Verlustängsten und Umgang mit Zweifeln.

Das bin Ich

Frau - Datesituation

Carolyn
als Dauersingle

Ich bin Carolyn, 1990 im schönen Allgäu geboren und vom Beruf Sozialpädagogin. Lange dachte ich, ich bin beziehungsunfähig. Dann kam es aber, wie es kommen musste und ich verliebte mich.

Der Sprung von der immer aktiven Single-Frau in die erste Phase der Verliebtheit war noch ganz leicht. Jedenfalls am Anfang. 

Carolyn und Partner

Carolyn
Plötzlich verliebt

Aber du kennst es vielleicht: irgendwann endet die erste Verliebtheit und dann beginnt die Arbeit

Den anderen aushalten und nicht umerziehen, nicht in die Flucht gehen oder – das Gegenteil – den anderen nicht erdrücken!

Was mir dabei geholfen hat: Blick auf eigene Themen, Reflexion bis es wehtat – und ganz viel Kommunikation!

Carolyn Litzbarski Coaching und Beratung

Carolyn
als Beziehungscoach

Aus meinen eigenen Erfahrungen entwickelte ich Angebote für Singles und Menschen in Paarbeziehungen.

Von den KommunikationsTipps für Paare entstanden mehr Angebote, zum Beispiel auch zu den Themen Bindung, Verlustängsten und Umgang mit Zweifeln.

Das bin Ich

Frau - Datesituation

Carolyn
als Dauersingle

Ich bin Carolyn, 1990 im schönen Allgäu geboren und vom Beruf Sozialpädagogin. Lange dachte ich, ich bin beziehungsunfähig. Dann kam es aber, wie es kommen musste und ich verliebte mich.

Der Sprung von der immer aktiven Single-Frau in die erste Phase der Verliebtheit war noch ganz leicht. Jedenfalls am Anfang. 

Carolyn und Partner

Carolyn
Plötzlich verliebt

Aber du kennst es vielleicht: irgendwann endet die erste Verliebtheit und dann beginnt die Arbeit

Den anderen aushalten und nicht umerziehen, nicht in die Flucht gehen oder – das Gegenteil – den anderen nicht erdrücken!

Was mir dabei geholfen hat: Blick auf eigene Themen, Reflexion bis es wehtat – und ganz viel Kommunikation!

Carolyn Litzbarski Coaching und Beratung

Carolyn
als Beziehungscoach

Aus meinen eigenen Erfahrungen entwickelte ich Angebote für Singles und Menschen in Paarbeziehungen.

Von den KommunikationsTipps für Paare entstanden mehr Angebote, zum Beispiel auch zu den Themen Bindung, Verlustängsten und Umgang mit Zweifeln.

Meine Story

Dass ich mich mit dem Thema Beziehungen beruflich befasse, hat eine Weile gedauert. Mit Beginn meiner Selbstständigkeit als Coach und systemische Beraterin im Jahr 2020 habe ich mich zunächst auf berufliche Themen und Persönlichkeitsentwicklung konzentriert. Dann kamen mehr Menschen auf mich zu, die ein auch ein Beziehungsthema hatten. Parallel machte ich selbst eine Transformation durch. Zweifel und Ängste begleiteten mich in meiner Beziehung. Und durften fleißig gespürt und reflektiert werden. 2021 war es dann klar: ich muss mich festlegen, die Welt braucht genau mich – mit meinem breitem Expertinnenwissen aus der jahrelangen Begleitung mit Menschen und mit meinen eigenen Erfahrungen mit Beziehungsherausforderungen!

Carolyn Litzbarski Coaching und Beratung
Rechteck rosa

Meine beruflichen Stationen

Das Leben ist wie eine Reise. Auf jede Reiseetappe wurde ich persönlich und fachlich bereichert. Schau gerne in meinen einzelnen Stationen vorbei.

2011 bis 2014 begann ich mein Studium und meine große Reise zu allem, was mit Menschen und Kommunikation zu tun hat! Ich baue die ersten Brücken zu Menschen, mit denen ich arbeite. Ich werde eingeführt in die Bedeutung und Wirksamkeit von meinem Hauptinstrument: Gesprächsführung und Beratung.

Arbeit als Sozialpädagogin mit jungen Erwachsenen mit Suchterkrankung

  • Umgang mit der Erkrankung
  • Erarbeitung von Zielen
  • Förderung von persönlichen und beruflichen Entwicklungsschritten

Ich sehe mich als Entwicklungsbegleiterin.

Nachdem ich Erfahrungen sammeln durfte,  beginne ich freiberuflich für einen Verband Familien-und Paarberatung anzubieten. Dabei erlebe ich dasss Menschen manchmal einfach eine Übersetzung brauchen, um wieder in Verbindung zu gehen.

Ich sehe mich als Übersetzerin zwischen Systemen.

Nebenberuflich studiere ich von 2017 bis 2019 Sozialmanagement. Mein Horizont erweitert sich. Ich ergänze meine Kompetenzen um wertvolle Management- und Organisationstheorien. Meine Vision: meine Kommunikationsfähigkeiten in Unternehmenswelten einsetzen. Denn auch die Unternehmenswelten benötigen hin und wieder eine Übersetzerin.

2019 bis 2021 verlasse ich den klassischen sozialen Bereich und bringe meine Kompetenz in ein Unternehmen. Als Beraterin bin ich zuständig für

  • Unterstützung von Mitarbeitern bei privaten und persönlichen Veränderungssituationen
  • Umgang mit Stress im Beruf und Privat
  • Begleitung von Konflikten

Ich erlebe den Einfluss der VUKA-Welt in einem Großunternehmen und lerne die Welt der öffentlichen Verwaltung kennen.

Das letzte verbindende Puzzleteil findet sich in meiner Weiterbildung zur systemischen Beraterin. Der systemische Ansatz erklärt Beziehungen, Hintergründe und Motive von Beteiligten und bringt System ins Chaos.

Der systemische Ansatz lehrt mich, Menschen, Beziehungen und die Wirkung von Kommunikation zu verstehen.

Es war der reine Zufall, dass ich die Gelegenheit wahrnahm, mich zur Stresspräventionstrainerin (zpp-zertifiziert) weiterzubilden. Ich erkannte: Stress ist (auch) ein Beziehungsthema! Im Rahmen dieser Qualifikation biete ich nun auch von der Krankenkasse bezuschusste Stressmanagementtrainings an. 

Was du noch von mir wissen darfst!

Ich liebe es, einen selbstbestimmten Alltag zu haben. Zum Beispiel arbeite ich gerne früh morgens und dann wieder am frühen Abend. Meine Selbstfürsorge besteht darin, ein paar Stunden Mittagspause zu machen, eine Runde Joggen zu gehen und – zumindest im Sommer – noch draußen in der Sonne zu sitzen. Seit ich selbstbestimmt arbeite, engagiere ich mich sogar ehrenamtlich. Als Foodsaverin bei Foodsharing rette ich regelmäßig Lebensmittel! 

Rechteck rosa

Wachstum durch Herausforderungen

Seit ein paar Jahren ist mein persönliches Motto: Veränderung ist möglich! Wachstum geschieht durch Herausforderungen. Und so challenge ich mich in unterschiedlichen Bereichen, im Sport, in meiner Selbstständigkeit – oder auch in meiner Beziehung!

Lass uns kennenlernen!

Was ist deine aktuelle Beziehungsherausforderung? Lass uns gerne persönlich sprechen und klären, wie ich dich dabei unterstützen kann!